Grundlehrgang Vorderlader schiessen

 

Ausbildungsziel:

Erwerb der Fachkunde für den Umgang mit Schwarzpulver für das schiessen mit Vorderladern

Zulassungsvoraussetzung (lt. § 34 der 1.SprengV):

- Vollendung des 21. Lebensjahres

- Unbedenklichkeitsbescheinigung von der für die Erteilung der Erlaubnis örtlich zuständigen Behörde

  (z.B. Kreis, kreisfreie Stadt o.ä.)  das ist kein polizeiliches Führungszeugnis!

  Links  -->   Zuständige Behörden aus der Region

- persönliche Eignung (wird von der Behörde geprüft)

 

Sonstige Zulassungsvoraussetzungen:

- Während des Lehrgangs: Vorzeigen eines gültigen Ausweisdokumentes

- Teilnahmegebühr

Dauer: 2 Tage Unterricht in Theorie und Praxis

Ort: 32584 Löhne oder 32609 Hüllhorst

Lehrgangsinhalte:

- Einführung in das Sachgebiet

- Rechtsvorschriften (Sprengstoffrecht, Waffengesetz, gefahrgutrechtliche Vorschriften)

- Ladekomponenten und Ladeverfahren

- Geräte und Werkzeuge

- Innenballistik

- praktisches Üben (Laden und schiessen)

Lehrgangsziel:

Nach bestandener Prüfung bekommen Sie ein Zeugnis über die Teilnahme an einem staatlich anerkannten Lehrgang nach § 32 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz

Termine: siehe Lehrgangskalender

Lehrgangskosten:

125,00 € inkl. MwSt. (Vorderlader schiessen)

220,00 € inkl. MwSt. (Laden und Wiederladen von Munition und Vorderlader schiessen)

inkl. Prüfungs- und Dokumentengebühren, Lehrmaterial, CD, Materialkosten Praxis

20% Ermäßigung für Mieter und ehemalige Lehrgangsteilnehmer

Verpflegungsleistungen (Getränke, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, …) werden direkt mit der Gaststätte verrechnet.

Buchung:

Melden Sie sich z.B. per E-Mail an.

Erreichbarkeiten siehe Impressum